ONLINE-MAGAZIN DER CHRISTLICHEN KRANKENKASSE VERVIERS-EUPEN
Aktuelles
Mehr Infos
Downloads
Artikel als PDF
Download PDF Druckoptimierte Version
EDITO

Jugend & Gesundheit, der Jugenddienst der Christlichen Krankenkasse, hat sich auch in diesem Jahr 2019 ein spannendes und abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder von 5 - 21 Jahren ausgedacht: Orte und Themen sind den Altersklassen angepasst, alle Angebote offen für Kinder mit einer Beeinträchtigung, Ferienlager sind alle in deutscher Sprache.

Eine Bewegung für junge Leute, von jungen Leuten!
Hier machen vor allem junge Menschen mit, die sich für andere junge Menschen investieren möchten. Mit überregional 91 angebotenen Reisen, über 2000 Ehrenamtlichen pro Jahr und vielen Projekten ist der Jugenddienst mehr als nur ein Urlaubsanbieter. Dank der freiwilligen Jugendleitern, die ihre Zeit, ihre Motivation und ihre Kreativität einbringen, können jedes Jahr Kinder und Jugendliche in Belgien und im Ausland unvergessliche Abenteuer erleben. „Zusammenarbeit, Verantwortung, Begleitung und Inklusion“ sind für uns nicht bloß Worte, wir setzten sie täglich in die Tat um. Wir begleiten unsere Jugendlichen und bestärken sie verantwortungsbewusste Bürger zu werden, die sich aktiv, kritisch und solidarisch in unserer Bewegung und in ihrem persönlichen Alltag einbringen. Sie beteiligen sich somit positiv am Rythmus unserer Gesellschaft. Das ist unser Weg, auch deine Ferien zu bereichern!“

Das komplette Jahresprogramm 2019 auf 12 Seiten. Sofort erhältlich!

Teilen

Edito

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Am Puls der Zeit: Die Wahlen 2019 stehen vor der Tür. Der 26. Mai wird richtungsweisend für die Gemeinschafts-, Regional-, Föderal- und Europapolitik der kommenden Jahren. Und damit auch für die Ausrichtung des Gesundheitswesens. Als Mitglied der CKK können Sie versichert sein, dass wir uns stetig dafür einsetzen, dass Sie eine optimale Begleitung und Betreuung erfahren.

In der Deutschsprachigen Gemeinschaft plädieren wir daher für eine transparente Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den politisch Verantwortlichen. Eine Zusammenarbeit, die in den übrigen belgischen Gliedstaaten auf Grundlage von klaren Kooperationsabkommen gegeben ist, in Ostbelgien jedoch erarbeitet werden muss. Denn im Rahmen der 6. Staatsreform haben sich Politik und Ministerium der DG dazu entschieden, Parallelstrukturen aufzubauen, statt auf die jahrzehntelange Expertise der Krankenkassen zu setzen. Eine Entscheidung, die in unseren Augen lediglich zu unnötiger Komplexität und steigenden Kosten führt. Und dagegen wehren wir uns im Sinne unserer Mitglieder entschieden, wie Sie ab Seite 4 nachlesen können.

„Am Puls der Zeit“ zu bleiben bedeutet jenseits unseres politischen Engagements aber natürlich auch, unseren Mitgliedern einen aktuell bestmöglichen Service zu bieten. Auch davon zeugen die Inhalte des vorliegenden „Miteinander“: Die digitale Anwendung „Baby&Mama“ begleitet werdende Eltern ab Beginn der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensmonat des Kindes und ist fortan kostenlos auf den Plattformen von Google und Apple abrufbar.

Ihre „analoge“ Präsenz ergänzt die Christliche Krankenkasse Verviers-Eupen derweil um eine neue Express-Zweigstelle in der Rue Crapaurue im Zentrum von Verviers; Grenzgängern nach Luxemburg stehen unsere Kundenberater im Süden der DG zwecks Ansprüchen auf Invalidenrente zur Verfügung, wie wir in vorliegender Ausgabe gerne unterstreichen.

Und auch in der Präventivarbeit erweisen sich unsere Initiativen als erfolgreich: Die Seminarreihe „Du bist es mir wert“ für den nicht-kommerziellen Sektor erfreut sich großen Zuspruchs. Nutzen auch Sie dieses Angebot zur Förderung Ihrer Kompetenz in wertschätzender Kommunikation und registrieren Sie sich unter www.ckk-mc.be/seminar-anmeldung.

In diesem Sinne: Die CKK bleibt weiterhin für Sie am Puls der Zeit!

Ihre Präsidentin
Madeleine Grosch

Archiv: Online-Ausgaben