ONLINE-MAGAZIN DER CHRISTLICHEN KRANKENKASSE VERVIERS-EUPEN
Aktuelles
Mehr Infos
Downloads
Artikel als PDF
Download PDF Druckoptimierte Version
EDITO

Sie haben nicht die Möglichkeit, uns in einer Geschäftsstelle aufzusuchen? Keine Sorge, es gibt zahlreiche Alternativen,  die CKK zu kontaktieren und die richtigen Auskünfte zu erhalten.

Unsere Tele-Kundenberatung
Für das Einzugsgebiet der CKK Verviers-Eupen wurde über die Einheits-Rufnummer 087 32 43 33 eine Tele-Kundenberatung eingerichtet, damit Sie von Fachberatern – und ohne sich in die Geschäftsstelle begeben zu müssen – ausführliche Informationen über Ihre Akte und allgemeine Auskünfte erhalten können. Über die Sondernummer 087 33 43 34 beantworten unsere Experten alle Fragen in Zusammenhang mit den besonderen Belangen der Grenzgänger und der belgisch-deutschen Abkommen.

M-Express
In der gesamten Region Verviers-Eupen finden Sie unsere grünen Briefkästen. Da hinein legen Sie Ihre Behandlungsbescheinigungen und alles, was Sie uns übermitteln möchten (außer ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen). Dadurch sparen Sie Zeit und müssen zudem keine weiten Wege zurücklegen. Eine Liste der sich in Ihrer Nähe (Wohnsitz oder Arbeitsstelle) befindlichen Briefkästen finden Sie unter www.ckk-mc.be/kontaktpunkte oder telefonisch unter 087 32 43 33.

Website
Unter www.ckk-mc.be finden Sie eine Fülle an Informationen wie herunterladbare Dokumente, die Möglichkeit zur Bestellung Ihrer gelben Erkennungsaufkleber oder eine große Auswahl an Info-Broschüren. Zudem haben dort einen gesicherten Online-Zugriff auf Ihre persönliche Akte.

Facebook
Folgen Sie der CKK auf Facebook und erfahren Sie mehr über unsere Events, Konferenzen, Partnerschaften, Joggings im Rahmen von Beweg sich besser, beweg dich mehr, usw. Auf Facebook/christlichekrankenkasse finden Sie außerdem wertvolle Gesundheitstipps, Gewinnspiele, Videos und vieles mehr!

E-Mail
Alle Einzelheiten unserer Erstattungen von Gesundheitsleistungen schicken wir Ihnen gerne per E-Mail zu. Erkundigen Sie sich bei unseren Kundenberatern oder beantragen Sie über eupen@mc.be die Registrierung Ihrer E-Mailadresse.

Tele-Kundenberatung
Von montags bis freitags  stehen Ihnen unsere erfahrenen Tele-Kundenberater unter der Nummer 087 32 43 33 zu den gewohnten Bürozeiten für Auskünfte und Informationen zur Verfügung.

CKK-News
Aktuelle Informationen über Gesundheit, Vorteile und Leistungen, Beiträge über Neuigkeiten aus dem medizinischen und sozialen Leben, .. Abonnieren Sie unseren Newsletter, um jeden Monat  wichtige Informationen zu erhalten.

Besuchen Sie unsere Website www.ckk-mc.be

Teilen

Edito

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Das Jahr 2019 brachte und bringt im Zuge der 6. Staatsreform weitere Kompetenzübertragungen mit sich. In der Deutsch-sprachigen Gemeinschaft ist der Fachbereich Familie und Soziales seit dem 1. Januar für die Auszahlung des Kindergeldes zuständig, weitere Kompetenzen des Ministeriums der DG sind die Finanzierung der Alten- und Pflegeheime und künftig auch die Langzeitrehabilitation.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft argumentiert bei der Übernahme dieser Kompetenzen vor allen Dingen mit der Verein-fachung administrativer Prozeduren zugunsten der Nutznießer. Es bleibt abzuwarten, ob dies gewährleistet werden kann. Doch unstrittig wird der ganzheitliche Ansatz, den die Krankenkassen als Gesundheitspartner bieten, auf Stückwerk reduziert werden. Auf Anfragen werden voraussichtlich Antworten folgen – aber wird durch die Schaffung von Parallelstrukturen der Mensch wirklich im Mittelpunkt stehen?

„Gesundheit ist viel mehr als die Abwesenheit von Krankheit“ ist ein Leitmotiv, dem sich die Christliche Krankenkasse seit jeher verpflichtet fühlt: Prävention, Aufklärung oder Begleitung sind bedeutsame Pfeiler unseres Dienstleistungsangebotes. Natürlich ist es wichtig, dem Mitglied im Krankheitsfall seine Kosten zu erstatten – doch ist es nicht ebenso bedeutsam, dafür zu sorgen, dass ein Mensch gar nicht erst krank wird; er nicht nur physisch, sondern auch mental gesund bleibt und sein Leben als sinnstiftend erachtet? Dafür steht bei der CKK ein breit aufgestelltes Netzwerk aus Gesundheitsinfo, Sozialdienst, Familienhilfe und anderen Partnern zur Verfügung. Ein neues Angebot stellt der Autonomieberater dar, der auf den Antragsteller zugeschnittene Lösungen erarbeitet.

In all diesen und weiteren Bereichen möchte die Christliche Krankenkasse für bisherige und künftige Mitglieder weiterhin verlässlicher Partner sein – und wird sich für deren Interessen auch auf politischer Ebene stark machen. Denn in unseren Augen zeichnet sich ein verlässlicher Gesundheitspartner dadurch aus, dass er sich für seine Mitglieder nicht nur reaktiv, sondern auch proaktiv einsetzt. Und diesem Anspruch kommen wir seit Jahrzehnten nach.

Ihre Präsidentin
Madeleine Grosch

Archiv: Online-Ausgaben