ONLINE-MAGAZIN DER CHRISTLICHEN KRANKENKASSE VERVIERS-EUPEN
Impressum

Verantwortliche Herausgeberin

COK
Klosterstraße 66
B-4700 Eupen

Webdesign

CITO Communication GmbH
Tel.: +32 (0)476 59 51 32
info@cito.be

Autorenrechte

Sie dürfen die Informationen für Ihren privaten Gebrauch kostenlos herunterladen, kopieren und ausdrucken. Sie dürfen unter Angabe der Quelle auch für nichtkommerzielle Zwecke veröffentlicht und verbreitet werden. Eine kommerzielle Nutzung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der CKK ist nicht erlaubt.

Edito

Verantwortung
übernehmen

Liebe CKK-Mitglieder,

im März dieses Jahres steht ein Ereignis an, das jedes Mitglied der CKK unmittelbar betrifft: die Krankenkassen-Wahlen. Doch viele Mitglieder sind sich der Tatsache gar nicht bewusst, dass sie selber das oberste Gremium ihrer eigenen Krankenkasse, die Generalversammlung, wählen. Die GV setzt sich also aus CKK-Mitgliedern zusammen, die von den anderen CKK-Mitgliedern gewählt werden.

Alle belgischen Krankenkassen sind gesetzlich zur Durchführung dieser Wahlen verpflichtet. Seit 1992 finden deshalb alle sechs Jahre Krankenkassenwahlen statt.

Im Falle der CKK-MC wäre es falsch, die Durchführung der Wahlen auf eine bloße gesetzliche Verpflichtung zu reduzieren. Die CKK-MC steht voll und ganz hinter dem Grundsatz, dass eine Krankenkasse durch ihre eigenen Mitglieder geführt werden muss. Um die Tragweite des Gedankens zu verstehen, muss man zum Kern dessen zurückgehen, was in Belgien eine Krankenkasse – im Französischen eine „Mutualité“ – eigentlich ist: eine Zusammenlegung von Mitteln auf Gegenseitigkeit durch Bürgerinnen und Bürger, um auf kollektive und solidarische Weise besser auf Gesundheitsrisiken reagieren zu können.

Im Bezirk Verviers-Eupen wird in 3 Wahlkreisen abgestimmt. Einer dieser Wahlkreise ist deckungsgleich mit dem Gebiet der DG. Neun Kandidatinnen und Kandidaten haben sich hier bereit erklärt, Verantwortung zu übernehmen und stellen sich im Wahlkreis „Eupen (Deutschsprachige Gemeinschaft)“ zur Wahl.

Sie als CKK-Mitglied werden Anfang März eine entsprechende Einladung zur Teilnahme an dieser Wahl und zur Abgabe Ihrer Stimme erhalten. Die Einladung wird Ihnen per E-Mail oder auf dem Postweg zugestellt. Bis zum 31. März haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stimme abzugeben. Nehmen auch Sie Ihre Verantwortung wahr und beteiligen Sie sich mit Ihrer Stimmabgabe.

Madeleine Grosch
Verwaltungsratspräsidentin

Archiv: Online-Ausgaben

Kontakt

[dhvc_form id="320"]