Sport für jedermann

Der gute Start

Sport als guter Vorsatz für 2016? Wir gratulieren Ihnen zu dieser guten Entscheidung, (wieder) etwas Sport zu treiben! Entscheiden Sie sich jetzt für eine Sportart, die Ihnen „liegt“…. Die CKK steht Ihnen als Berater zur Seite und greift Ihnen sogar finanziell unter die Arme.

Finden Sie Ihre Favoriten!

Beim Ausüben einer Freizeitsportart steht das Vergnügen stets an erster Stelle! Unterwerfen Sie sich keinen Zwängen: dadurch verlieren Sie rasch die Lust und Laune zum Weitermachen.

  • Ordnen Sie zunächst die äußeren Rahmenbedingungen:
  • Möchte ich meinen Sport drinnen oder draußen ausüben?
  • Mannschaftssport oder Einzeln?
  • Leistungssport oder entspannende Aktivität?
  • unter Anleitung(Trainer)?

Muten Sie sich nicht zu viel zu!

Start (und Neustart) in eine sportliche Aktivität muss in einem zunehmenden Maß und bei angegriffener Gesundheit unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Setzen Sie sich nicht unter Leistungsdruck: beginnen Sie behutsam mit kleinen, kurzen und sanften Einheiten. Mit der Zeit können Intensität, Regelmäßigkeit und Dauer erhöht werden. Versuchen Sie stets, die Zeichen Ihres Körpers wahrzunehmen.

Zeit und Regelmäßigkeit

Die gesundheitsfördernden Aspekte des Sport sind nicht unbedingt an der Vielzahl der Trainingseinheiten gebunden. Auf lange Sicht geht es vielmehr um Regelmäßigkeit: reservieren Sie beispielsweise ein Zielfenster in Ihrem Wochenkalender. Geben Sie dem Sport in Ihrer Freizeit einen angemessenen Platz: Sie erhöhen dadurch Ihre persönlichen Energiereserven und werden demzufolge noch wirkungsvoller in Ihrem Alltag.

Bleiben Sie in Reichweite

Von Menschen, die keinen Sport treiben, ist häufig zu hören, dass sie keine Zeit haben, kein Geld oder einfach keine Gelegenheit (zu weit entfernt, zu hohe Beiträge, zu teure Ausrüstung, zu viel Arbeit…). Dabei gibt es Sportarten, die für jedermann „in Reichweite“ liegen. Zu den beliebtesten gehören Wandern und Laufen:auch im Alltag ohne großen Aufwand möglich. Oder erledigen Sie einfach Ihre Einkäufe zu Fuß, setzen Sie sich auf den Hometrainer, und treten Sie in die Pedale, während Sie sich die Nachrichten am Fernsehen anschauen…

Teilen