Was ist Tax-Shift?

Die Antwort in leichter Sprache 

Im Juli hat die Regierung eine neue Steuer-Planung vorgestellt. Das nennt sie Tax-Shift: Taxe ist ein anderes Wort für Steuer. Shift bedeutet Verschiebung. In der neuen Steuer-Planung will die Regierung mehr Geld einnehmen und sie will das Geld anders ausgeben. Dafür hat sie die neue Steuer-Planung ausgearbeitet. In dem Plan steht, dass sie 7,4 Milliarden Euro ausgeben möchte. Doch woher sollen diese 7,4 Milliarden Euro kommen?

ZUERST EINMAL SPAREN
Ein Drittel will die Regierung dadurch finden, dass bei gewissen Dingen gespart wird. Bei einer Familie könnte zum Beispiel bei den Kleidern gespart werden. Oder beim Auto. Oder bei den Ausgaben für Ferienreisen.
Die Regierung will selbst sparen bei den Ausgaben für ihre eigenen Aufgaben: Vielleicht

  • weniger Geld für den Straßenbau
  • oder weniger Geld für die Schulen, …
  • Die Regierung will aber vor allem sparen bei den Ausgaben für die soziale Sicherheit, bei dem Geld das sie ausgibt, um Menschen in Not zu helfen.
  • Sie will weniger ausgeben für die Gesundheitsversorgung, das heißt auch für die Krankenkassen.
  • Sie will weniger ausgeben für Menschen, die keine Arbeit finden, also für die Arbeitslosenunterstützung.

Darunter leiden in unserem Land die Menschen, die in Not sind.

DANN MEHR EINNEHMEN
Dann will die Regierung mehr Geld von allen Menschen verlangen für gewisse Dinge:
Wenn man zum Beispiel Diesel tankt, oder wenn man Wein trinkt, oder für den Strom, den man verbraucht, bekommt die Regierung einen Teil von dem, was man bezahlt. Die Regierung will jetzt mehr einnehmen beim Verbrauch von

  • Diesel
  • Alkohol
  • Strom

Für diese Dinge müssen also alle Menschen in Belgien mehr ausgeben, ob sie arm sind oder reich.
Aber für Menschen mit wenig Geld wird das manchmal ein Problem sein. Sparen bei der sozialen Sicherheit und mehr Geld für Diesel, Alkohol und Strom bringen der Regierung schon die Hälfte der 7,4 Milliarden ein.

WIR FRAGEN UNS:
Viele Menschen in unserem Land sind sehr reich: sie haben sehr viel Geld oder sie besitzen viele Häuser.
Warum können die Reichen nicht mehr bezahlen als die Armen? Die Regierung plant: Wer viel Geld hat, soll zwar mehr bezahlen als die andern, aber nur sehr wenig mehr. Die belgische Regierung hat vor der Sommerpause den Haushalt 2016 vorgestellt. In diesem Plan steht, wie viel Geld die Regierung wahrscheinlich einnimmt und wie viel Geld die Regierung wahrscheinlich ausgibt. In diesem Plan steht, dass der Bereich Gesundheit für das Jahr 2015 169 Millionen Euro weniger Geld bekommt. Der Bereich Gesundheit muss sparen. Man sagt dann: er beteiligt sich an der Sanierung des Haushaltes. Nächstes Jahr, also 2016, bekommt der Bereich Gesundheit auch weniger Geld, und zwar 116 Millionen Euro weniger. Zwischen 2015 und 2018 muss der Bereich Gesundheit 3 Milliarden Eurosparen. Das ist sehr viel. Das ist der Grund warum es jetzt schwer ist, neue Projekte zu verwirklichen. Im Bereich Gesundheit nennt man die Projekte auch Initiativen. Auch die Krankenkassen müssen sparen. Zwischen 2015 und 2018 bekommen alle Krankenkassen weniger Geld von der Regierung. Das ist eine Summe von insgesamt 305 Millionen Euro. Das Geld können die Krankenkassen nicht mehr ausgeben. Aber wofür brauchen die Krankenkassen dieses Geld? Mit diesem Geld bezahlen die Krankenkassen ihre Mitarbeiter, aber auch die ganzen Kosten, die durch Krankheit entstehen. In Belgien gehört es zur Aufgabe der Krankenkassen das körperliche, psychische und soziale Wohlbefinden durch unterschiedliche Maßnahmen zu verbessern.

Teilen